Autor: Tanja Kurzenknabe

Vollmondstimmung auf dem Dörnberg

Neulich bei Vollmond zog es mich auf den Dörnberg zu den Helfensteinen – nichtahnend, dass dort ein Schnee läge, der erste in diesem Jahr. Also stapften wir den Berg hoch. Oben angekommen erwartete uns eine gar zauberhafte Stimmung. Der Vollmond überzog mit seinem silbrigen Licht die Landschaft und der Schnee glitzerte. Unten im Tal zogen Nebenschwaben hindurch. Die Rufe einer Eule begleiteten uns. Die Stimmung war sehr mystisch und ich muss sagen, das reine Vollmondlicht ist das schönste Licht überhaupt. Aber seht selbst.    

Unesco Weltkulturerbe Bergpark Wilhelmshöhe

Der Bergpark Wilhelmshöhe ist Kassels ganzer Stolz. Seit dem 23. Juni 2013 ist er als Unesoco Weltkulturerbe anerkannt. Der Herkules, uner Wahrzeichen,  ist schon aus der Ferne zu sehen. Das Schloß Wilhelmshöhe beherbergt Gemälde alter Meister, der Weißensteinflügel erlaubt einen Blick in die kurfürstliche Vergangenheit. Im Bergpark selbst gibt es aber noch viele kleine sehenswerte Bauwerke zu sehen, wir haben sogar eine Pyramide. Die Wasserspiele sind ebenfalls ein absolutes Muß. Sie leiten einen vom Herkules über die Steinhöfer Wasserfälle, die Teufelsbrücke  und das Äquadukt letztendlich hinterunter zum Fontainenteich.  Aber auch ohne fließend Wasser sind all diese Bauwerke zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Ganz besonders liebe ich aber die Löwenburg, als künstliche Ruine erbaut, hat sie einen besonderen Reiz.